Marburger Feste und Märkte - Marburg

Marburger Landgrafenschloss
Pilgrimstein, Marburg
Marburg
in
Hessen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Marburger Feste und Märkte

Informationen
Marburg, Okt. 2015
Ein kleiner Überblick über die mehr oder minder regelmäßig stattfindende Feste, Feiern, Märkte und Veranstaltungen in der Universitätsstadt Marburg.


3 Tage Marburg
Seit 1998 hat Marburg ein neues Stadtfest. Jedes Jahr am zweiten Juli-Wochenende ist ganz Marburg und zahlreiche Besucher unterwegs um dieses Fest mit seinen zahlreichen Bühnen, Marktständen, mit kleinen und großen Attraktionen, einem verkaufsoffenen Sonntag und nicht zu vergessen einem grandiosen Höhenfeuerwerk zu erleben. Veranstalter des Festes ist der Marbuch-Verlag unter Schirmherrschaft des Magistrats der Stadt Marburg.

AStA Ersti Party
Vom Studienanfänger bis zum Langzeitstudenten feiern bei jedem Semesterbeginn am ersten Freitag nach Vorlesungsbeginn die Studenten im Hörsaalgebäude der Universität ihre Erstsemester Party. Es gibt Livemusik, Essens- und Getränkestände und viel, viel Spaß für alle. Ausgerichtet wird die Party vom Allgemeinen Studierenden Ausschuss (AStA-Marburg).

Elisabethmarkt
Alljährlich im Herbst (zweites Wochenende im Oktober) findet der mittlerweile weithin bekannte Elisabethmarkt in der Marburger Innenstadt statt. Es ist das größte Marburger Fest im Herbst jeden Jahres. An zahlreichen Marktständen, bei Musik, Innenstadtkirmes und verkaufsoffenem Sonntag macht das feiern und shoppen so richtig Spaß.

Ketzerbachfest
Das Bachfest findet traditionell alle 5 Jahre statt. Die Ketzerbächer feiern hier die im Jahr 1859 vorgenommene Überwölbung des Ketzerbachs. 2014 war das 155. Jubiläum. Auch in den Jahren zwischendurch wird in der Ketzerbach gern gefeiert.

Maieinsingen
Am 30. April eines jeden Jahres begrüßen die Marburger mit ihrem lauten Gesang auf dem Marktplatz vor dem Rathaus die Ankunft des Wonnemonats Mai. Bei Musik, Imbiss und Getränken ist stets für gute Laune gesorgt.

Marburger b(u)y Night
Die Marburger b(u)y Night findet seit 2006 in Marburg statt und lockt jedes Jahr mehrere zehntausend Besucher in die Stadt. Am jeweils letzten Freitag im Monat November erstrahlen viele Plätze, Gebäude und Sehenswürdigkeiten in einem bunten Glanz zahlreicher Licht- und Videoinstallationen. Darüber hinaus haben viele Geschäfte in Wehrda und der Innenstadt an diesem Tag bis Mitternacht geöffnet.

Marburger Frühling
Seit einigen Jahren gibt es in Marburg  das Fest “Marburger Frühling.” Das Fest findet an einem Wochenende zwischen Ende März und Anfang April statt. An diesem Wochenende wird Marburg zu einer bunten Blumenstadt. Der Höhepunkt ist dabei zweifellos der verkaufsoffene Sonntag. Zahlreiche Kleinkünstler (Akrobaten, Komiker, Musiker usw.) verwandeln Marburg an diesem Tag in eine riesige Bühne.

Marburger Hafenfest
Natürlich hat die am Oberlauf der Lahn gelegene Stadt Marburg keinen eigenen Hafen, es sei denn man bezeichnet die kleine Bootsanlegestelle als solchen. Trotzdem hindert das die Marburger nicht daran ihr eigenes kleines Hafenfest zu feiern. Bei Musik, Tanz, Imbiss und Getränken geht  es hier immer recht lustig zu.

Marktfrühschoppen
Die Veranstaltung wurde bereits 1903 erstmalig von den Studenten der Stadt Marburg als kleines Zeichen der Verbundenheit mit den Marburger Bürgern durchgeführt. Ab Anfang der 50er Jahre bis 1998 übernahm die Marburger Oberstadtgemeinde die Durchführung des Marktfrühschoppens. Als kürzestes Volksfest Deutschlands war der Marktfrühschoppen weit über die Grenzen Marburgs hinaus bekannt. Das Fest fand immer am ersten Sonntag im Juli statt. In der Vergangenheit war der Marktfrühschoppen nicht ganz unumstritten, da verschiedene am Frühschoppen teilnehmende Gruppierungen als extrem rechts eingestuft wurden und es immer wieder in den letzten Jahren zu lauten Protesten und auch Ausschreitungen kam. Für das Jahr 2015 wurde der Frühschoppen im März 2015 abgesagt. Ob es künftig noch einmal einen Marktfrühschoppen geben wird, kann derzeit wohl noch nicht beantwortet werden.

Mittelaltermarkt
Einmal im Jahr (ca. Ende August) findet am Landgrafenschloss ein Mittelaltermarkt statt. Ritter, Gaukler, Spielleute und mittelalterliche Handwerker zeigen ihre Künste und laden bei althergebrachten Spezialitäten zum fröhlichen Beisammensein ein.  

Nacht der Kunst
Der Marburger Kunstverein veranstaltet einmal im Jahr ein nächtliches Spektakel bei dem sich die Marburger Museen, verschiedene private Ateliers, Galerien und Kunstforen an vielen verschiedenen Orten der Stadt präsentieren. Es gibt Mitmachprojekte, Vorträge, Lesungen, Livemusik, Filme und vieles mehr. Der Eintritt ist an diesem Abend in den verschiedenen Ausstellungshäusern frei.

Oktoberfest Wehrda
Rund um das Einkaufszentrum in Wehrda wird seit vielen Jahren ein kleines Oktoberfest durchgeführt. An einem Wochenende Ende September oder Anfang Oktober gibt es dort in den Geschäften viele Sonderaktionen und Angebote. Dazu gehört natürlich auch Musik, ein Festzelt, Weißwürste, Bier, Schausteller u.v.m.

Uni Sommerfest
Sofern die Kassen der Universität gut gefüllt sind, findet dieses Sommerfest im Mai (früher Juni) des Jahres statt. Zum ersten Mal wurde das Fest im Jahr 1977 veranstaltet. In guten Zeiten besuchten mehr als 10.000 Personen dieses Fest. Nachdem das Fest in den Jahren 2007, 2010, 2011, 2012 und 2013 ausfiel, wurde das Uni Sommerfest 2014 endlich wieder ausgerichtet. Im Gegensatz zu früher fand das Fest 2015 aber am Landgrafenschloss und nicht mehr in der Biegenstraße rund um das Hörsaalgebäude statt.

Weidenhäuser Grabenfest
Das mit Abstand größte Fest in Weidenhausen ist das alle 5 Jahre stattfindende Grabenfest. Bei diesem Fest wird die Urbarmachung des Umlandes und der Zuspruch des Landes an die Weidenhäuser gefeiert. Die nächsten Termine sind 2020, 2025, 2030..

Weidenhäuser Höfefest
In Weidenhausen gibt es viele kleine Innen- und Hinterhöfe. Normalerweise sind diese Höfe verschlossen und für Besucher gesperrt. Einmal im Jahr gibt es allerdings das Höfefest und Besucher können an diesem Tag die Höfe besuchen und sich bei guter Musik bewirten lassen. An diesem Tag gleicht ganz Weidenhausen einer riesigen Kneipe.

Weihnachtsmärkte
In Marburg gibt es gleich 2 Weihnachtsmärkte. Der eine befindet sich auf dem Marktplatz der Marburger Oberstadt, der zweite rund um die Elisabethkirche. Warm eingepackt im Zelt oder unter dem Heizpilz lässt es sich bei Glühwein, Spekulatius und heißen Würstchen schon aushalten.

Weitere Feste
Neben den oben genannten Festen und Märkte gibt es natürlich noch viele weitere kleinere und größere Veranstaltungen in der Stadt Marburg. Viele Stadtteile haben ihre eigenen Stadtteilfeste bei denen es oft sehr lustig und auch feucht zugeht. Auch in der näheren Umgebung Marburgs finden vor allem in der wärmeren Jahreszeit regelmäßig irgendwelche Feuerwehr-, Kirmes-, Sport-, Jahres- oder Jubiläumsfeste oder Feiern statt. Es lohnt sich durchaus öfters einmal in die verschiedenen Veranstaltungskalender, Tageszeitungen und kostenlosen Anzeigeblätter zu blicken.


Marburger Feste
Copyright © 2017 Wolfgang Krebs.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü