Kugelgasse, Marburg - Marburg

Marburg
in
Hessen
Marburger Landgrafenschloss
Pilgrimstein, Marburg
Direkt zum Seiteninhalt

Kugelgasse, Marburg

Sehenswertes > Oberstadt
Die Kugelgasse erhielt ihren Namen nach den Kugelherren. Der Name Kugelherren stammt von den kugelförmigen Kopfbedeckungen der Mönche. Diese Mönche, die auch "Brüder vom gemeinsamen Leben" genannt wurden, errichteten hier im 15. bis 16. Jahrhundert eine Niederlassung mit einer Kirche (Kugelkirche) und einem Kloster. Die beiden Gebäude (Kloster und Kirche) existieren auch heute noch in der Kugelgasse.

Haus Kugelgasse 1
In diesem Haus wohnte der bekannte Photograph, Heimatforscher, Museumsgründer und erster hessische Bezirkskonservator Ludwig Bickell (1838 - 1901). Das Haus wurde im 17. Jahrhundert errichtet. Haustür, Flur und Treppe besitzen noch ihr barockes Aussehen.

Haus Kugelgasse 7
Das viergeschossige Fachwerkhaus Kugelgasse 7 wurde um 1600 erbaut. Die Eingangstür des Hauses stammt aus der Zeit um 1700, eine im Hausinnern befindliche Rokoko Treppe wurde um circa 1750 eingebaut.
Copyright © 2017 Wolfgang Krebs.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü