Neustadt und Wasserscheide, Marburg - Marburg

Marburg
in
Hessen
Marburger Landgrafenschloss
Pilgrimstein, Marburg
Direkt zum Seiteninhalt

Neustadt und Wasserscheide, Marburg

Sehenswertes > Oberstadt
Nach dem Tod der heiligen Elisabeth begann der Deutsche Orden 1236 mit dem Bau der Elisabethkirche. Ab dem Jahr 1235 wohnten zahlreiche Brüder des Deutschen Ordens in Marburg. Bis um das Jahr 1260 entstanden so zahlreiche Gebäude des Ordens rund um die damals noch im Bau befindliche Kirche. Langsam erweiterte sich auch die Stadt in Richtung Nordosten und es wurde um 1260 eine kleine sogenannte "Neustadt" gegründet die der Straße ihren Namen gab. Die Straße "Neustadt" ist das kurze Verbindungsstück zwischen der Wettergasse und dem Steinweg.

Die Fotos zeigen die Neustadt und die am oberen Ende der Straße befindliche Wasserscheide mit dem Übergang zur Wettergasse. Hier auf der Wasserscheide befindet sich auch ein kleines Denkmal für Christian den Dienstmann Nummer 4 (Ein Marburger Original von dem man sich auch heute noch viele amüsante Anekdoten erzählt).

Copyright © 2017 Wolfgang Krebs.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü