Copyright © 2016 Wolfgang Krebs. Alle Rechte vorbehalten.
Marburg in Hessen

Untergasse

Die   Untergasse   war   die   unterste   Gasse   der   Stadt   über   der alten   Marburger   Stadtmauer.   Bereits   im   Jahr   1360   wurde   die kleine    Straße    erstmals    urkundlich    als    "Die    Untere    Gasse" erwähnt.     Ab     1512     erhielt     die     Straße     den     Namen: "Undergasse",   aus   der   später   der   heutige   Name:   "Untergasse" abgeleitet wurde. Das    Fachwerkhaus    in    der    Untergasse    13    (Bild    oben    links) wurde   im   späten   17.   Jahrhundert   erbaut.   Um   1840   wurde   das früher       kleinere       Gebäude       aufgestockt.       Bei       dieser Baumaßnahme   wurde   das   Haus   auch   mit   einem   zusätzlichen zweiten   Giebel   zum   Lahntor   hin   versehen.   Ursprünglich   war   das   Haus   nur   mit   einem Giebel in Richtung Bergseite ausgestattet. Weitere sehenswerte Gebäude: Untergasse Nr. 3 (erbaut 1472) Untergasse Nr. 5 (erbaut ca. 1700) Untergasse Nr. 8 (erbaut 18. Jahrhundert) Untergasse Nr. 11 (erbaut ca. 1590) Untergasse Nr. 14 (erbaut 1761/62) Untergasse Nr. 15 (erbaut ??) Untergasse Nr. 20 (erbaut um 1600)
Ecke Untergasse / Langgasse Blick in die Untergasse. Untergasse, Foto ca. 1999. Untergasse 13, Foto ca. 1998. Ecke Untergasse / Hofstatt, Foto ca. 1998. < zurück < zurück weiter > weiter > Untergasse 11, Foto ca. 2013.
Copyright © 2016 Wolfgang Krebs. Alle Rechte vorbehalten.
Marburg in Hessen

Untergasse

Die    Untergasse    war    die    unterste Gasse    der    Stadt    über    der    alten Marburger   Stadtmauer.   Bereits   im Jahr   1360   wurde   die   kleine   Straße erstmals      urkundlich      als      "Die Untere    Gasse"    erwähnt.   Ab    1512 erhielt    die    Straße    den    Namen: "Undergasse",   aus   der   später   der heutige        Name:        "Untergasse" abgeleitet wurde. Das   Fachwerkhaus   in   der   Untergasse   13   (Bild   oben   links) wurde   im   späten   17.   Jahrhundert   erbaut.   Um   1840   wurde das    früher    kleinere    Gebäude    aufgestockt.    Bei    dieser Baumaßnahme   wurde   das   Haus   auch   mit   einem   zusätzlichen zweiten   Giebel   zum   Lahntor   hin   versehen.   Ursprünglich   war das    Haus    nur    mit    einem    Giebel    in    Richtung    Bergseite ausgestattet. Weitere sehenswerte Gebäude: Untergasse Nr. 3 (erbaut 1472) Untergasse Nr. 5 (erbaut ca. 1700) Untergasse Nr. 8 (erbaut 18. Jahrhundert) Untergasse Nr. 11 (erbaut ca. 1590) Untergasse Nr. 14 (erbaut 1761/62) Untergasse Nr. 15 (erbaut ??) Untergasse Nr. 20 (erbaut um 1600)
Untergasse 13, Foto ca. 1998. < zurück < zurück weiter > weiter >